Was tun, wenn die Kurse einbrechen? – Nichts!

In den letzten Tagen konnten wir beobachten, wie  die Börsen weltweit gefallen sind. Nicht nur ein bisschen, sondern es gab Verluste von 10%. Die heutige Wochenperformance des DAX liegt trotz leichter Erholung immer noch bei -6,1%. Auch das wikifolio „Trendstarke Werte D & Intern.“ konnte sich dieser Entwicklung nicht entziehen. Gestern ging es zwar mit 3,1% wieder nach oben, aber die Jahresperformance liegt derzeit, während ich das schreibe, bei -3,2%.

Wie habe ich auf die Entwicklung reagiert? Mit Nichtstun.

Jetzt wirst Du Dich fragen, wie kann das sein?

Was ist denn passiert? Die Börsen haben um 10% nachgegeben. Das ist noch kein Crash. Von diesem spricht man ab einem Rückgang von mehr als 10%. Vielmehr handelt es sich um eine Korrektur, die von vielen Marktteilnehmern lange erwartet wurde. Wir waren es nur nicht mehr gewöhnt, dass es auch abwärts gehen kann.  Aber die Börse ist keine Einbahnstraße. Umso wichtiger ist es, einer Strategie zu folgen und bei Rückgängen nicht in Panik zu verfallen. Genau das mache ich beim wikifolio „Trendstarke Werte D & Intern.“. Solange das Börsenumfeld grundsätzlich in Ordnung ist, investiere ich in trendstarke Werte.

Und es wird nicht das letzte Mal sein, dass wir es mit fallenden Märkten zu tun haben. Es wird wieder passieren, und manchmal wird es noch viel schlimmer als das gerade jetzt der Fall ist. Umso wichtiger ist es, seiner Strategie zu folgen und treu zu bleiben. Weitere Infos und Zahlen zum wikifolio „Trendstarke Werte D & Intern.“ findest Du unter https://boerse-trendstaerke.com/trendstarke-werte-d-intern.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.